Viva con Agua –

Der Traum einer weltweiten Wasserversorgung

Benjamin Adrion

Jeder Mensch braucht es, doch nicht jeder Mensch kann es uneingeschränkt nutzen es. Die Rede ist von Wasser. Das flüssige Element wird hierzulande als selbstverständliches Alltagsprodukt angesehen. In vielen Teilen der Welt haben die Menschen jedoch keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser. Bei einem Trainingslager im Jahre 2005 auf Kuba wurde Benjamin Adrion darauf aufmerksam, dass Kinder nach dem Sport oft nichts trinken konnten – und dass das in vielen Regionen der Fall ist. Aus diesem Grund gründete der ehemalige deutsche Fußballprofi zusammen mit der Welthungerhilfe die Organisation „Viva con Agua de Sankt Pauli e.V.“. Die mittlerweile international tätige Organisation setzt sich für eine weltweite Wasser- und sanitäre Grundversorgung für alle Menschen ein und fördert zahlreiche Wasserprojekte getreu dem Motto: „Wasser für alle – alle für Wasser“. Mittlerweile konnten über die Projekte etwa drei Millionen Menschen erreicht werden.

Seien Sie dabei, wenn Benjamin Adrion von seinen Begegnungen mit Menschen ohne Wasserzugang berichtet und aufzeigt, dass soziales Engagement Spaß machen und jeder dazu beitragen kann, die Welt ein Stück weit besser zu machen.